Mental fit und emotional stark im Tanzsport - Thomas Wirzberger

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles
Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht!
Weiterbildung im Besser-Siegmund Institut Hamburg
In den vergangenen Tagen war ich mit meiner Frau Angelika wieder zur Weiterbildung als Mentalcoach und Trainer im Besser-Siegmund Institut in Hamburg.
Aktuell stand die „Magic-Words Trainer“-Ausbildung auf dem Programm:
Wer kennt sie nicht, die Macht der Wörter, die alleine schon beim Aussprechen, denken oder zuhören Gefühle und Reaktionen auslösen? Mit Magic Words erlernen und erleben Sie eine Methode, diese Macht positiv für persönliche, sportliche und berufliche Lebensziele zu nutzen.

Zudem habe ich mit der Magic Words Trainer-Ausbildung auch die Qualifikation für das Zertifikat zum Mental-Coach für systemische Kurzzeit-Konzepte erlangt.
März 2018  
Haben Sie Fragen?
Benutzen Sie das Kontaktformular
für eine E-Mail.
Oder schreiben Sie eine Kurznachricht (sms, WhatsApp):
01 73 - 7 42 38 22
ich rufe Sie gern zurück!
Mitglied im DVNLP
Neurons that fire together wire together

Im Kopf geht die Post ab.
Die Neuronen tanzen Quickstep!

Tipps im Umgang mit dem Tanz-(Team-)Partner!
Die richtige innere Einstellung eines jeden im Team ist außerordentlich wichtig, wenn man gemeinsam erfolgreich sein will.
Sobald einer resigniert oder seine emotionale Kontrolle verliert, ist sofort das gesamte Paar betroffen. Man gewinnt im Team und man verliert im Team.

-Behandle deinen Tanzpartner / deine Tanzpartnerin stets so, wie du von ihm / ihr behandelt  werden möchtest.
-Achte zu jedem Zeitpunkt auf deine Körpersprache! Sie ist in der Kommunikation oft  entscheidender als die Worte!
-Rede vorrangig in der Wir-Form. Du-Botschaften können schnell als Vorwurf empfunden werden.
-Ärgere dich nicht über die Fehler deines Partners / deiner Partnerin – niemand macht absichtlich  Fehler.

Das Paar, was während des Tanzens die Harmonie spüren will und sich miteinander wie verschmolzen fühlen möchte, benötigt eine besondere innere Einstellung zueinander.

Wie es möglich ist, auch während des Tanzens eine Einheit zu sein wird im Mentalcoaching durch den Grundgedanken der "Wertvollen Verbindung" erreicht.
Das Tanzpaar - ein ganz spezielles Team
Eine Verbindung, die nicht mehr endet durch Mentaltraining
Mentalcoaching-Tag in Kassel
Im Oktober war ich eingeladen zum Mentalcoaching-Tag in Kassel.
Bedanken möchte ich mich besonders bei Mario Gruhle, dem Veranstaltungswart des
Rot-Weiß Klub Kassel e. V. Er hat den Tag organisiert und das Interesse der Paare für die „mentale Sichtweise“ auf das Tanzen geweckt.
Die Erfahrungen und Feedbacks waren durchweg positiv – hier einige Stimmen:

„Danke für diese tolle Erfahrung und sehr hilfreichen Tipps. Unser Training ist z. Z. mega und Tanzen macht Spaß. Wiederholung ist sicher

„Toll war's! Danke dir für die Impulse

Wenn Sie ebenfalls Interesse an Mentalcoaching im Tanzsport haben, dann melden Sie sich einfach bei mir, ich komme auch gern zu Ihnen in den Club.

Entscheidend ist stets der mentale Aspekt – ob im Sport, im Beruf oder in sonstigen Situationen, in denen es wirklich drauf ankommt, unser Kopf bestimmt vorwiegend über Erfolg oder Misserfolg.
                                                                                                                   November 2017
Tanzen beginnt im Kopf
Tipps – Umgang mit Druck
Für jeden Tänzer oder für jede Tänzerin bedeutet Druck beim Turnier etwas anderes. Mache dir als Erstes klar, was Druck für dich bedeutet und in welchen Situationen du den Druck spürst. Welcher Gedanke oder welche Situation löst in dir das Gefühl des Druckes aus?
Wenn das Gefühl des Druckes in dir aufsteigt, hast du mehrere Möglichkeiten zu handeln:
 
  • Stelle dich der Herausforderung und nehme sie an!
  • Ergreife die Eigeninitiative und mache dir deine Stärken bewusst.
  • Anstatt zu warten, was passiert, solltest du dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen und Verantwortung für deine Gefühle übernehmen.
  • „Überschreibe“ die negativen Gedanken oder die Gedanken an vergangene Fehler mit positiven Gedanken (Affirmationen)!
Wenn du noch mehr über den Umgang mit Drucksituationen erfahren und lernen möchtest, dann melde dich bei mir per E-Mail oder Whats-App!                                               September 2017
Fortbildung für das Paarcoaching!
Master Modul - Konfliktkompetenz DUOlog
-      Hinderliche Verhaltensmuster im Tanzpaar aufdecken und verändern!
-      Missverständnisse und Fehl-Interpretationen in der Kommunikation lösen!
-      Wünschenswerte Kommunikation im Tanzpaar erarbeiten!
Dafür war ich zur Fortbildung in Münster und habe von der NLP-Master-Ausbildung das Modul
"Konfliktkompetenz DUOlog“ belegt. Für die Konfliktbewältigung mit Paaren und Mini-Teams.
Wertschätzender Umgang im Paar ist kein Zufall!                                             September 2017
Das Trainingstagebuch
...ist immer wieder eine hilfreiche Möglichkeit bei Leistungsschwankungen.

Wer kennt es nicht… „Gestern lief es noch reibungslos beim Training. Alles was wir geübt haben, hat auch geklappt. Wir haben uns gut verstanden und die Kommunikation war durchgehen wertschätzend. Es war ein wirklich tolles Training!
Heute ist leider und erstaunlicherweise wieder alles anders:
Alles was gestern funktioniert hat, fühlt sich heute an, als hätte es noch nie geklappt.
Der/die Partner/in ist gestresst und ungerecht/zickig. Wir beißen uns an Kleinigkeiten fest und kommen einfach nicht weiter…!“

Falls euer Mentalcoach in diesem Moment gerade nicht zur Verfügung steht, kann an dieser Stelle das Trainingstagebuch eine wertvolle Hilfe sein.
Auf der Seite Downloads steht ein Beispiel für ein hilfreiches Trainingstagebuch zum Lesen und Ausdrucken zur Verfügung.
Die Veränderung im Kopf verändert auch das Tanzen...
 
Zum Jahresende habe ich noch ein ganz tolles Feedback von einem Paar bekommen, wie nützlich Mentaltraining sein kann…
Dieses und noch weitere Feedbacks sind in der Rubrik „Erfahrungsberichte“
nachzulesen.
Zurück zum Seiteninhalt