- Mental fit und emotional stark im Tanzsport - Thomas Wirzberger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht!

Erfahrungsberichte

 

An dieser Stelle berichten Sportler und andere meiner Kunden über ihre Erfahrungen mit Mentalcoaching oder Wingwave®-Coaching

Haben Sie Fragen?
Benutzen Sie das Kontaktformular
für eine E-Mail.

Oder schreiben Sie eine Kurznachricht (sms, WhatsApp):

01 73 - 7 42 38 22

ich rufe Sie gern zurück!


Sieger zweifeln nicht,
Zweifler siegen nicht!


Wingwave®-Coaching

Während meines Aufenthaltes in einer Naturheilkunde Klinik lernte ich Thomas Wirzberger kennen und bekam ein Wingwave®-Coaching von ihm. Thomas hat es in nur einer Sitzung durch sein kompetentes Wissen, seinem Einfühlungsvermögen, seiner Sensibilität und seiner Souveränität geschafft, dass sich einige Blockaden in mir lösten und ich nun mit den entsprechenden Situationen viel gelassener umgehen kann. Ich kann ihn nur empfehlen.

Andrea, Haltern
Mitglied im DVNLP
Wir möchten uns einmal ganz herzlich für das Mental-Training bei Dir bedanken, denn das heißt für uns:

  •  Durchhalten und Fortschritte erkennen.
  •  Aufmerksamer mit sich selbst sein. ...
  •  Negatives wahr zu nehmen, also es nicht überbewerten.
  •  Kontrolle um nicht aufzugeben.
  •  Energie aus Erfahrung positiv zu nutzen.

Wir haben schon viel gelernt und freuen uns auf weitere Trainings mit Dir.

Dir und Deinen Lieben alles Gute für das Jahr 2017.

Günter und Angelika
Neurons that fire together wire together

Im Kopf geht die Post ab.
Die Neuronen tanzen Quickstep!


Als wir durch eine Anzeige auf Facebook auf das Mentaltraining aufmerksam wurden, befanden wir uns am Tiefpunkt unserer Tanzlaufbahn. Durch schlechte Turnierergebnisse und zunehmenden Frust beim Training hatten wir den Spaß am Tanzen verloren und dachten ans Aufgeben.

Durch die Arbeit mit Thomas mussten wir schnell feststellen, dass unsere Probleme nicht mit noch mehr Techniktraining behoben werden können. Wir standen uns selber im Weg. Zu viele Selbstzweifel und negative Gedanken bremsten uns aus. Gedanken wie: " Ich kann mich nicht so gut bewegen wie andere" oder „ Das ist mir peinlich" hinderten uns daran, das zu zeigen, was wir können.

Thomas hat uns gezeigt, wie wir wieder Spaß am Tanzen haben können und unser Potential besser nutzen. Nun schaffen wir es im hier und jetzt zu tanzen und uns unserer Stärken bewusst zu sein. Unsere Bewegungen sind sicherer und stärker. Durch das Erreichen klar definierter Trainingsziele werden uns auch kleine Erfolge schnell bewusst. Mit dieser neuen,  positiven Einstellung macht das tanzen wieder richtig Spaß!

Danke Thomas!

Christian & Silke Maag Turniertanzpaar HGR B Latein

Wir begannen mit diesem schönen Sport leider erst im fortgeschrittenen Alter. Gesundheitliche Probleme und örtliche Veränderungen zwangen uns immer mal wieder zu längeren Pausen. Bei jedem Neubeginn mussten wir erst wieder „Partnervertrauen" aufbauen und Unsicherheiten überwinden. Hinzu kamen mehrere schmerzhafte Stürze, die auch nicht unbedingt vertrauensbildend waren.

Diese Unsicherheiten führten bei uns zu Stress und wir verkrampften beim Tanzen. Die Freude blieb auf der Strecke.

Durch das Coaching von Thomas veränderten sich, bzw. verändern sich immer mehr unsere  „gespeicherten" negativen Gedanken. Wir lernen, durch gezielte Fragen von Thomas, diese negativen Gedanken und Gefühle besser zu verstehen, dementsprechend zu verarbeiten und positiv an die nächste Übung heranzugehen.

Die Stunden bei Thomas sind sehr nachhaltig und wir empfinden von Mal zu Mal wieder mehr Lockerheit und Spaß beim Tanzen.    

Waltraud und Istvan S., Sen III C

E-Mail: Starman-60@web.de

Rollstuhltanz auf der GOC 2015
Es war schon ein erhabenes Gefühl, als einer der ersten Rollstuhltänzer in der Geschichte der GOC das Parkett der Reithalle in Stuttgart betreten und befahren zu dürfen.
Ein echtes Stück tänzerischer Pionierarbeit. Entsprechend aufgeregt, aber auch voller Stolz präsentierten wir unser Können dem fachkundigen Publikum.
Nicht alles funktionierte wie geplant, so dass mitunter unsere mentale Stärke durchaus gefordert war um dies nicht allzu sehr erkennbar werden zu lassen. Aber, wer kennt das nicht?
Am meisten haben wir uns über den Applaus und die Anerkennung der Zuschauer gefreut, die uns sehr interessiert und beeindruckt aufgenommen haben.
Ein kleiner Dialog zwischen zwei S Klasse Latein Tänzern, den wir am Rande des Turniers mitbekamen, zeigte uns, dass Rollstuhltanzen durchaus auf Interesse stößt :
Frage: "Könntest DU dir vorstellen Rollstuhltanz zu machen?"
Antwort: "Eigentlich nicht, ....  aber eine Herausforderung wäre es schon!"

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Thomas Wirzberger für die gute mentale Vorbereitung bedanken. Es ist beruhigend immer noch ein "Extra AS" im Ärmel zu haben.

Reiner Kober und Birgit Habben-Kober

"Im Tango gab es für mich eine Stelle in der Choreographie, die häufiger nicht geklappt hatte. Gedanken wie: "Oh je, hoffentlich klappt es diesmal..." sind während des Tanzens immer wieder hochgekommen. Das hatte mich total blockiert, so dass ich wie erstarrt und verkrampft im Schultergürtel und Armen wurde. Immer wieder diese Gedanken... Emotionen wie Wut und Ärger kamen in mir hoch.
Das gab mir ein Gefühl von großer Unsicherheit und ich wollte diese Passage im Tango nicht mehr tanzen.


Im Coaching, hat Thomas mir ein paar ungewöhnliche Fragen gestellt und Tests durchgeführt. Mit verschiedenen mentalen Strategien konnte ich in der Coaching-Stunde mit Thomas' Hilfe meine Emotionen und Gedanken verändern. Dabei hat sich das negative Gefühl in meinem Körper so weit verringert, dass ich diese Passage wieder trainieren wollte und mittlerweile interessant und attraktiv finde. Den Tango tanze ich wieder gern'. Das Mentaltraining hat mir für mein Tanzen sehr geholfen.

Danke!"

Turniertänzerin Sen I S

Beim Tanzen einer schwierigeren Figurenkombination sind wir fast verzweifelt. Wir haben die Figur nicht mehr hinbekommen, obwohl wir das doch schon oft geschafft hatten.
Im Mentalcoaching hat mir Thomas viele Fragen gestellt. Dadurch ist mir klar geworden, dass mir die Ruhe in der Bewegung gefehlt hatte und sie dadurch zu hektisch wurde.
In diesem Coaching hat Thomas mich unterstützt meine die innere Ruhe wieder zu finden.

Dieses Gefühl der inneren Ruhe ist nun für mich jederzeit abrufbar.
Die schwierige Figurenkombination gehört jetzt zu meinen "Lieblingspassagen".

Danke!

Turniertanzpaar Sen II

Die Pokale von Chris und Silke

Das Triple

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü